Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    Nachricht vom 14.11.12 | PARTNER PFERD show - expo - sport

    PARTNER PFERD 2013: Premiere im Aktionsring - die Polizeireiterstaffel Sachsen

    Leidenschaft für den Polizeiberuf, reiterliches Können und wahre Tierliebe erfordert die Arbeit bei der berittenen Polizei. Auf der PARTNER PFERD 2013 zeigt die Polizeireiterstaffel Sachsen, was ihren Beruf ausmacht, und welche Aufgaben und Hindernisse die Beamten und ihre vierbeinigen Partner im Dienstalltag meistern. Im Aktionsring werden ausgewählte Trainingselemente aus der Gewöhnungsarbeit vorgestellt.

    "Das Vertrauensverhältnis zwischen Reiter und Pferd ist ausschlaggebend, wenn die Zusammenarbeit im Dienstalltag funktionieren soll", sagt Frank Götze, Polizeihauptkommissar und Fachdienstleiter der Polizeireiterstaffel Sachsen. "Da Pferde Fluchttiere sind, laufen sie in bestimmten Situationen weg. Um dies zu vermeiden, werden sie in der Gewöhnungsarbeit mit unbekannten, lauten Geräuschen und Bewegungen konfrontiert." Dabei wird mit Rasseln, Dosen und Fahnen, aber auch mit Nebel, brennenden Strohstreifen und Feuerwerkskörpern gearbeitet. Außerdem lernen die Pferde über Hindernisse wie Biergartentische zu springen. All diese Situationen können im Einsatz vorkommen - sowohl Tier als auch Reiter müssen sie bewältigen.

    "Pferde sind echte Sympathieträger"

    Einsatzorte der Reiterstaffel sind Großveranstaltungen wie Fußballspiele, Open-Air-Konzerte, Paraden, Volksfeste und Demonstrationen, aber auch Grenz- und Präsenzstreifen sowie Fahndungen, Absperr- und Suchaktionen im Gelände. Die berittenen Polizisten unterstützen Evakuierungen, überwachen Parkplätze und leisten Streifendienst in der Stadt, in Parkanlagen und Naturschutzgebieten. Die Stärken des Reiter-Pferd-Duos liegen in der Geländegängigkeit. Wo Fahrzeuge längst nicht mehr durchkommen, ist der Einsatz eines Pferdes meist unproblematisch. Das Tier ist 'umweltfreundlich' und sein psychologischer Effekt auf Menschen nicht zu unterschätzen. "Pferde sind echte Sympathieträger", meint Frank Götze. "Ihre Anwesenheit wirkt sich beruhigend aus und sorgt so für Deeskalation."

    Bei solch einem anspruchsvollen Arbeitsfeld braucht nicht nur der Polizeireiter, sondern auch sein Pferd Nerven aus Stahl. So werden für die Reiterstaffel ausschließlich Wallache der Rasse Deutsches Reitpferd (Edles Warmblut) ausgewählt. Die Pferde vereinen die Ruhe der Kaltblüter mit der Schnelligkeit der warmblütigen Pferderassen. Die Ausbildung in der klassischen Reitlehre dauert im Schnitt zwei Jahre - abhängig vom jeweiligen Pferd.

    Ausbildung zum Polizeireiter dauert sechs Monate

    Für den Einsatz als Polizeireiter müssen Zweibeiner eine abgeschlossene Ausbildung als Polizeibeamter und erste Erfahrungen bei einer Einsatzhundertschaft sowie auf einem Revier vorweisen. Reitkenntnisse sind wünschenswert, aber nicht erforderlich, da die Anwärter auf den berittenen Polizeidienst Reitunterricht erhalten und wie Leistungssportler täglich einzeln oder in der Gruppe trainieren.

    Die Ausbildung dauert sechs Monate und beinhaltet auch einen theoretischen Teil rund um die Themen Reit-, Fütterungs- und Vererbungslehre, Pferdegesundheit und Verhaltensweisen der Pferde. Im praktischen Teil wird Dressur, Springen und Gewöhnungsarbeit geschult. Nach Abschluss erhält jeder berittene Polizist sein Stammpferd, muss aber in der Lage sein, jedes andere Tier aus der Reiterstaffel zu reiten. Insgesamt stehen der Sächsischen Reiterstaffel 18 Pferde zur Verfügung. Zur Kostendämpfung findet eine Zusammenarbeit mit dem Landgestüt Moritzburg statt.

    PARTNER PFERD: Messesonntag steht im Zeichen der Polizeireitstaffel

    Der Sonntag (20. Januar 2013) der PARTNER PFERD steht ganz im Zeichen der Polizeireiterstaffel. Im Aktionsring in Halle 3 kann man Action pur erleben. Auf 600 Quadratmetern präsentiert die berittene Polizei Trainingselemente aus dem täglichen Berufsalltag. Natürlich können Besucher Fragen zur Arbeit von Tier und Mensch stellen und sich zur Ausbildung informieren. Bereits am Messefreitag (18. Januar) sind die Reiter kurz im Aktionsring zu sehen. Hier berichten sie anlässlich des Schülertages zur Ausbildung bei der Polizei.

    Mehr Infos unter www.partner-pferd.de

    Über die PARTNER PFERD

    Die PARTNER PFERD ist die weltweit größte Hallenreitsportveranstaltung. Zum 16. Mal öffnet sie vom 17. bis 20. Januar 2013 ihre Tore auf dem Leipziger Messegelände. Die Mischung aus Show, Expo und Sport zieht jährlich ca. 250 Aussteller an und erweist sich als echter Publikumsmagnet mit vielen zehntausend Besuchern. Geboten werden attraktive Sonderschauen, erstklassige Abendshows, ein reichhaltiges Produktportfolio rund um das Thema Pferd sowie Top-Veranstaltungen des internationalen und nationalen Pferdesports.

    Ansprechpartner für die Presse

    Ansprechpartner für die Presse (Sport)Andreas Kerstan +49 (0) 4307 / 8 27 97 0 +49 (0) 4307 / 8 27 97 9 info@comtainment.de


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Julia Lücke
    Telefon: +49 341 678 65 55
    Fax: +49 341 678 16 65 55
    E-Mail: j.luecke@leipziger-messe.de


    Downloads

    PPF_Pressemeldung_Polizeireitstaffel.rtf (RTF, 3,47 MB)button image

    Links

    Datenschutz & Haftung| Impressum| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten