Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    Nachricht vom 06.04.09 | PARTNER PFERD

    Weltcupfinals Springen und Fahren 2011 in Leipzig

    Leipzig - Die Würfel sind gefallen! Zum dritten Mal nach 2002 und 2008 ist Leipzig Ausrichter des Finales der bedeutendsten Hallenserie weltweit und setzt noch "eins drauf": Die FEI WORLD CUP™FINALS im Springen und Fahren finden vom 27. April bis zum 1. Mai 2011 auf der Leipziger Messe statt. Und das Triple ist denkbar - gut möglich, dass auch die Dressurreiter in der weltberühmten Messestadt ihren "Hallen-Weltmeister" ermitteln. Die Vergabe des Finales 2011 für die Dressur wird im November erfolgen.

    Die Freude ist schon jetzt riesengroß. "Es ist großartig, dass wir das Weltcupfinale in Leipzig gleich in mehreren Disziplinen ausrichten werden. Aufgrund der langjährigen Erfahrung ist Leipzig ein Garant dafür, dass die Veranstaltung für Teilnehmer und Zuschauer ein tolles Erlebnis wird. "Mit diesen Worten kommentierte FN-Generalsekretär Sönke Lauterbach das positive Votum für die PARTNER PFERD.

    Otto Becker, Bundestrainer der deutschen Springreiter, stößt in das gleiche Horn: "Ich habe eine ganz persönliche Beziehung zu Leipzig, weil ich 2002 hier das Weltcup-Finale gewonnen habe. Aus deutscher Sicht ist das ein absolutes Highlight."

    Dass die internationale Elite der Vierspänner begeistert von Leipzig ist, wissen alle spätestens seit 2007. Da sprachen sie sich einhellig für die großzügigen Messehallen als Austragungsort für ihr Weltcupfinale aus und ermittelten im Januar 2008 dort ihren Weltcupsieger Christoph Sandmann (Laehden), der als Wildcard-Inhaber einen Riesen-Coup landete. Ewald Meier, Bundestrainer der deutschen Fahrer, weiß also seine internationalen Kollegen hinter sich, wenn er sagt: "Das ist sensationell und für den Fahrsport eine super Sache. Die gemeinsame Finalveranstaltung ist ein Indiz dafür, dass der Fahrsport deutlich an Akzeptanz gewonnen hat."

    Volker Wulff (Uthlede) hat mit der Gründung der PARTNER PFERD 1998 die Erfolgsgeschichte des Weltcupturniers erst möglich gemacht. "Wir sind sehr stolz auf die PARTNER PFERD. Vor allem aber sind wir stolz auf das Vertrauen, das uns seitens des Weltreiterverbandes FEI entgegen gebracht wird." Ein Vertrauen, dessen Gründe sowohl dem Veranstalter, als auch der Region und dem deutschen Pferdesport gilt. "Durch die vorbehaltlose Unterstützung der Stadt Leipzig und der Deutschen Reiterlichen Vereinigung hat unsere Bewerbung zusätzliches Gewicht gewonnen. Dass wir gemeinsam mit der Leipziger Messe mit der PARTNER PFERD eine besondere Veranstaltung internationalen Standards geschaffen haben, weiß man auch bei der FEI. Und nicht zuletzt ist das Leipziger Publikum ein ganz gewichtiges Argument."

    Mit der Vergabe der Weltcup-Finals Springen und Fahren liegt nun ein Meilenstein hinter dem erfolgreichen Gespann Leipziger Messe und EN GARDE Marketing GmbH. Unterstützt wurden das Messeteam und EN GARDE Geschäftsführer Volker Wulff durch die Stadt Leipzig und durch den Nationalen Reiterverband (FN) bei der Präsentation der Bewerbung in Lausanne.

    Die ganze Region steht hinter dem Turnier. Darum klingt es durchaus realistisch, wenn Leipzig in seiner Bewerbung für 2011 mit 100.000 Zuschauern rechnet. Nationale und internationale Fernsehanstalten werden das Geschehen ins heimische Wohnzimmer übertragen. An den Bildschirmen kommen dann bis zu 25 Millionen Menschen national und 500 Millionen international dazu.

    Zwei Messehallen stehen für den Sport zur Verfügung und ermöglichen einen reibungslosen Ablauf. Die Haupttribüne in Halle 1 mit einer Reitfläche von 40 x 80 Metern soll von 8.000 auf 9.500 Sitzplätze erweitert werden. In der Messehalle 3 entsteht eine zusätzliche Prüfungsfläche mit 3.000 Sitzplätzen. Messehalle 5 beherbergt die Stallungen. Bis zu 900 Pferde sollen 2011 dort untergebracht werden können. Auch für die vierbeinigen Partner der Dressurreiter gäbe es also reichlich Platz. In Leipzig hofft man, dass sie sich zu den Springreitern und Fahrern gesellen.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Nancy Pfaff
    Telefon: +49 341 678 65 54
    Fax: +49 341 678 65 12
    E-Mail: n.pfaff@leipziger-messe.de


    Downloads

    Pressemitteilung-Weltcup-Finale-2011.rtf (RTF, 10,81 MB)button image

    Links

    Datenschutz & Haftung| Impressum| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten