19. bis 22. Januar 2023 PARTNER PFERD

News

News

02.02.2022 PARTNER PFERD

Show 2022: Pferdeglück live erleben! – der Aktionsring 2022

2022 ist der Deutsche Förderverein für Freiberger Pferde e. V. im Aktionsring zu Gast und stellt den letzten Vertreter der leichten Zugpferderasse Westeuropas vor. Neu dabei ist das Dressur- und Voltigierteam Leipzig/Halle e. V., dass den Verein live vorstellen wird. Vertreten ist auch Centurio e. V. und begeistert die Besucher mit Informationen zur gesund erhaltenden Reitkultur. Das Messe-Tagesticket berechtigt die Besucher zur kostenlosen Teilnahme an allen Veranstaltungen des Aktionsrings.

Dressur- und Voltigierteam Leipzig/Halle

Die faszinierende Pferdewelt erleben die Besucher der PARTNER PFERD 2022 wieder live im Aktionsring mit zahlreichen Teilnehmern, wie etwa dem Verein Dressur- und Voltigierteam Leipzig/Halle. „Unser Verein ist frisch gegründet – mit aktuell etwa 45 Mitgliedern. Er arbeitet eng mit dem Reitsportzentrum Sarah Becker in Großkugel zusammen. So werden zum Beispiel für das Voltigieren und sämtliche Reitabzeichen- sowie Dressurlehrgänge die Schulpferde von der Reitschule Sarah Becker genutzt“, berichtet die Vorstandsvorsitzende Sarah Becker. Ihren Unterricht gestaltet die Trainerin und Turnierreiterin gerne sehr individuell. Besonderen Wert legt sie darauf, dass die Kinder möglichst viel Zeit am Pferd verbringen. „Im Aktionsring 2022 dürfen sich die Zuschauer über ein bunt gemixtes Programm freuen! Einerseits werden wir mit unseren ‚Voltis‘ auftreten, andererseits wollen wir gern mehr von unseren Kinderkursen zeigen und unsere Reitferien sowie Reitabzeichen-Lehrgänge näher vorstellen. Als besonderes Highlight an unserem Stand wird es die MOVIE-Voltigiertonne geben – eine Art bewegendes Holzpferd, das den Galopp des Pferdes nachahmt“, verrät Becker.

Deutscher Förderverein für Freiberger Pferde e. V.

Auch der Deutsche Förderverein für Freiberger Pferde e. V. ist auf der PARTNER PFERD zu Gast. Im Aktionsring 2022 präsentiert der Verein den Allrounder unter den Kaltblütern im Ring sowie an ihrem Stand in der Messehalle 3. Schon seit 1995 wird der Verein mit seiner Satzung beim Amtsgericht in Burgwedel geführt und ist seit 2005 beim Amtsgericht in Hannover eingetragen. Heute hat der Verein in Deutschland bereits 300 aktive Mitglieder. „Der Verein möchte das Freiberger Pferd bekannter machen und die Vielseitigkeit dieser Rasse aufzeigen. Wir informieren zu Charakter, Temperament, Zuchtziele, Fütterung und Haltung und zu Züchteradressen in Deutschland und der Schweiz, besuchen Messen sowie Veranstaltungen und halten einmal jährlich eine Versammlung ab“, erklärt der erste Vorsitzende Stephan Hubrich. Freiberger Pferde sind vom Gemüt her zumeist sehr ruhige und nervenstarke Pferde. Sie entstammen der Schweiz und wurden dort oft als Gebirgs- und Armeepferde eingesetzt. Freiberger zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit, ein harmonisches Erscheinungsbild, ihr freundliches, menschenbezogenes Wesen sowie einen einwandfreien Charakter aus. „Im Aktionsring 2022 dürfen sich die Besucher am Ring über das Freiberger Pferd in all seiner Gelassenheit und als Freizeitpferd für jedermann freuen“, verrät der erste Vorsitzende.

Centurio e. V.

Darüber hinaus bereichert der Verein Centurio e. V. zum dritten Mal das Programm des Aktionsrings. Die Gründungsmitglieder des 2019 gegründeten Vereins fanden sich durch den gemeinsamen Trainer Martin Henzschel vom Ausbildungsstall Henzschel zusammen. „Ziel unseres Vereins ist es, den Blick auf das Pferd zu sensibilisieren und reitweisenübergreifend einen Fokus auf gesund erhaltendes Reiten sowie partnerschaftliche Kommunikation mit dem Pferd zu etablieren – durch interdisziplinären Wissensaustausch, Vernetzung und Weiterbildungsangebote“, berichtet Martin Henzschel. „Gesund erhaltende Reitkultur bedeutet für uns, dass wir im Sport- sowie im Freizeitreiten Verantwortung für unsere Pferde tragen. Hierbei sollte über dem reiterlichen Ziel stets eine individuelle und bewusste Ausbildung sowie ein adäquates Training stehen, um unsere Pferde gesund zu erhalten. Durch Wissen und einen geschulten Blick des Reiters kann die Tiergesundheit langfristig unterstützt und Zufriedenheit von Pferd und Reiter hergestellt werden. Der Weg dorthin ist individuell und bedient sich verschiedener Reitweisen und Trainingsmethoden“, so Henzschel. Im Aktionsring wird der Verein den Besuchern zwei Jungpferde im Reiten und Fahren sowie ein facettenreiches Programm aus Show und Information präsentieren. Am Stand werden sämtliche Fragen rund um die Arbeit des Vereins und Ausbildungsstalls beantwortet.

Zurück zu allen Meldungen